Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter     Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server
Nicht die Technik gefunden, die du suchst? Dann schlag sie vor: Gemeinschaftsportal

Anlagen/Sperrzone (Befehle)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Klebriger Kolben.png
Anlagen

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken

Grid Redstone blass.png mit Redstone
                Hier:
Grid Befehlsblock.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Redstone-Welt angesehen werden.
Disambig color.svg

Eine Sperrzone ist eine Anlage, die dafür sorgt, das bestimmte Eindringlinge wie Spieler, Kreaturen oder andere Objekte nicht den gewünschten Ort erreichen können. Dabei kann es sich um einen festen gesperrten Bereich handeln oder um einen variabel festgelegten Bereich.

Variante 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roter Sand.png
Diese Technik ist noch nicht in der aktuellen Mechanik-Welt vorhanden.
In einem der nächsten Updates wird sie dort hinzugefügt werden.

Anlagen Sperrzone (Befehle) Bild 1.1.png Anlagen Sperrzone (Befehle) Bild 1.2.png Anlagen Sperrzone (Befehle) Bild 1.3.png

Mit dieser Sperrzone lassen sich alle Eindringlinge in einem kugelförmigen Bereich abhalten. Alle Spieler die zu nah gekommen sind, werden zu einem bestimmten Ort teleportiert und bekommen eine Titel-Nachricht. Für die Anlage muss zuerst die Erscheinungszeit des /title-Befehls auf null gesetzt werden, da man die Nachricht sofort und ohne Verzögerung erhalten soll[B1.1]. Nun wird ein Rüstungsständer erzeugt, der die Sperrzone darstellt[B1.2], er trägt eine Truhe auf dem Kopf und klein. Nun wird ein weiterer kleiner Rüstungsständer erzeugt, welcher den Ort markiert, wo Eindringlinge hin teleportiert werden sollen[B1.3]. Der eigentliche Ablauf wird nun durch den Wiederhol-Befehlsblock aktiv. Zuerst bekommt man, wenn man noch nicht näher als fünf Meter zur Sperrzone ist, einen Warnhinweis[B1.4]. Wenn das nichts hilft, erhält der Spieler zuerst eine große Titel-Nachricht[B1.5] und anschließend wird der Spieler zu dem markierten Ort teleportiert[B1.6]. Damit die Sperrzone auch visuell sichtbar in der Landschaft zu sehen ist, wird um sie herum eine Art Partikel-Wolke erzeugt[B1.7]. Wenn die Sperrzone nicht mehr benötigt wird, kann sie einfach abgeschaltet werden. Dazu muss man einfach den Hebel umlegen und die Titel-Verzögerung wird aufgehoben[B1.8] und die Rüstungsständer werden gelöscht[B1.9].


Befehlsblöcke mit Befehlen:
/title @a[r=25] times 0 20 0
/summon minecraft:armor_stand ~10 ~-2 ~10 {CustomName:"ObjSperrZ:1Zone",Small:true,Marker:true,Tags:["EtiSperrZ:1Alle"],ArmorItems:[{},{},{},{id:"minecraft:chest",Count:1b} ] }
/summon minecraft:armor_stand ~10 ~-3 ~ {CustomName:"ObjSperrZ:1Sperr",Small:true,Marker:true,Tags:["EtiSperrZ:1Alle"],ArmorItems:[{},{},{},{id:"minecraft:barrier",Count:1b} ] }


/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:1Zone] ~ ~ ~ /tellraw @a[r=8] ["",{"text":"Sperrzone:1 "},{"text":"Entferne dich von hier sonst wirst du teleportiert!","color":"red","bold":"true"} ]
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:1Zone] ~ ~ ~ /title @a[r=5] title {"text":"Achtung!","color":"dark_red","bold":"true"}
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:1Zone] ~ ~ ~ /tp @a[r=5] @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:1Sperr]
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:1Zone] ~ ~ ~ /particle totem ~ ~ ~ 2 2 2 0 5 force @a[r=25]


/title @a[r=25] reset
/kill @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:1Alle]

Variante 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roter Sand.png
Diese Technik ist noch nicht in der aktuellen Mechanik-Welt vorhanden.
In einem der nächsten Updates wird sie dort hinzugefügt werden.

Anlagen Sperrzone (Befehle) Bild 2.1.png Anlagen Sperrzone (Befehle) Bild 2.2.png

Diese Sperrzone ist viereckig und schützt den Bereich, in dem sie Eindringlinge von der Zone wegbewegt. Zuerst wird ein Rüstungsständer benötigt, welcher die Zone darstellt[B2.1]. Wenn man sich im näher bekommt man zuerst eine Chat-Nachricht, das man sich nicht weiter nähern soll[B2.2], Wenn das nicht ausreicht, soll der Spieler nun wieder an den Rand der Zone bewegt werden, dazu wird in dem viereckigen Bereich überprüft in welche Richtung der Spieler schaut, je nach Blickrichtung wird er in die entgegengesetzte Richtung bewegt[B2.3][B2.4][B2.5][B2.6]. Natürlich könnte ein Spieler allein durch diese Schutzmaßnahme trotzdem noch in die Mitte der Zone gelangen, da er sich einfach umdrehen könnte und so in die entgegengesetzte Richtung teleportiert wird. Deshalb wird zusätzlich überprüft ob der Spieler nicht doch in die Mitte gelangt ist, wenn das der Fall ist, wird er einfach um 15 Grad gedreht[B2.7]. Das führt dazu das er letztlich doch wieder die Zone auf den kürzesten Weg verlässt. Damit die Sperrzone sehr deutlich zu sehen ist, wird um sie herum ein viereckiger Bereich mit Partikel markiert[B2.8][B2.9][B2.10][B2.11]. Diese richten sich in Linien aus, die dann die Sperrzone anzeigen. Wenn man die Sperrzone nicht mehr braucht, legt man den Hebel um und der Rüstungsständer, von dem aus die Sperrzone ausgeht, wird gelöscht[B2.12].


Befehlsblöcke mit Befehlen:
/summon minecraft:armor_stand ~10 ~-2 ~10 {CustomName:"ObjSperrZ:2Zone",Small:true,Marker:true,NoGravity:true,Tags:["EtiSperrZ:2Alle"],ArmorItems:[{},{},{},{id:"minecraft:chest",Count:1b} ] }


/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:2Zone] ~-5 ~ ~-5 /tellraw @a[x=~,y=~,z=~,dx=10,dy=10,dz=10] ["",{"text":"Sperrzone:2 "},{"text":"Entferne dich von hier sonst wirst du von der Zone verwiesen!","color":"red","bold":"true"} ]
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:2Zone] ~-5 ~ ~-5 /tp @a[x=~,y=~,z=~,dx=10,dy=10,dz=10,rym=-45,ry=45] ~ ~ ~-1
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:2Zone] ~-5 ~ ~-5 /tp @a[x=~,y=~,z=~,dx=10,dy=10,dz=10,rym=45,ry=135] ~1 ~ ~
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:2Zone] ~-5 ~ ~-5 /tp @a[x=~,y=~,z=~,dx=10,dy=10,dz=10,rym=135,ry=-135] ~ ~ ~1
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:2Zone] ~-5 ~ ~-5 /tp @a[x=~,y=~,z=~,dx=10,dy=10,dz=10,rym=-135,ry=-45] ~-1 ~ ~
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:2Zone] ~ ~ ~ /tp @a[r=5] ~ ~ ~ ~15 ~
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:2Zone] ~ ~ ~ /particle totem ~ ~ ~5 2 0 0 0.01 5 force @a[r=25]
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:2Zone] ~ ~ ~ /particle totem ~5 ~ ~ 0 0 2 0.01 5 force @a[r=25]
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:2Zone] ~ ~ ~ /particle totem ~ ~ ~-5 2 0 0 0.01 5 force @a[r=25]
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:2Zone] ~ ~ ~ /particle totem ~-5 ~ ~ 0 0 2 0.01 5 force @a[r=25]


/kill @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:2Alle]

Variante 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roter Sand.png
Diese Technik ist noch nicht in der aktuellen Mechanik-Welt vorhanden.
In einem der nächsten Updates wird sie dort hinzugefügt werden.

Anlagen Sperrzone (Befehle) Bild 3.1.png Anlagen Sperrzone (Befehle) Bild 3.2.png Anlagen Sperrzone (Befehle) Bild 3.3.png

Diese Sperrzone baut auf die der Variante zwei auf. Hierbei wird aber eine bewegende Sperrzone eingesetzt, die sich ständig hin und her bewegt. Hierfür werden drei Rüstungsständer benötigt, wobei zwei die beiden Begrenzungen der bewegenden Sperrzone darstellen. Zuerst wird ein Rüstungsständer mit der Truhe auf dem Kopf erstellt, welcher die bewegende Sperrzone darstellt[B3.1]. Nun werden zwei weitere Rüstungsständer erstellt, welche beiden Begrenzungen sein werden[B3.2][B3.3]. Sie fungieren auch gleichzeitig als Sperrzone für Spieler. Nun wird ein Wiederhol-Befehlsblock aktiv, welche die Befehlsblockkette anführt. Zuerst wird von einem der Begrenzungsrüstungsständer abgefragt, ob die bewegende Sperrzone bei ihm ist und dann wird, wenn das zutrifft, bei der einen Begrenzung das hinzugefügt[B3.4] oder entfernt[B3.6]. Je nach dem ob die bewegende Sperrzone ein Etikett besitzt oder nicht, wird sie hin oder her bewegt[B3.5][B3.7]. Nun folgt der Teil, der bereits in der Variante zwei erläutert wurde, wieder wird der Spieler in die entgegengesetzte Richtung bewegt in die er schaut[B3.8][B3.9][B3.10][B3.11], falls er dabei jedoch ins Sperrzonen-Zentrum gelangt wird er gedreht[B3.12], sodass er doch noch heraus befördert wird. Anschließend folgen die /particle-Befehle, welche um die Sperrzonen die Partikel erzeugen, damit die viereckige Zone sichtbar ist[B3.13][B3.14][B3.15][B3.16]. Wenn man versucht zwischen den beiden Begrenzungen hindurch zu laufen, muss man sehr schnell sein, damit einem nicht die bewegende Sperrzone erwischt und einen wieder raus befördert. Wenn man den Hebel wieder umlegt werden alle Rüstungsständer gelöscht[B3.17] und somit alle Sperrzonen.


Befehlsblöcke mit Befehlen:
/summon minecraft:armor_stand ~10 ~-1 ~5 {CustomName:"ObjSperrZ:3Zone",Small:true,Marker:true,NoGravity:true,Tags:["EtiSperrZ:3Alle"],ArmorItems:[{},{},{},{id:"minecraft:chest",Count:1b} ] }
/summon minecraft:armor_stand ~10 ~-2 ~-10 {CustomName:"ObjSperrZ:3Umkehr",Small:true,Marker:true,NoGravity:true,Tags:["EtiSperrZ:3Alle","EtiSperrZ:3Hin"],Rotation:[0.0f,0.0f],ArmorItems:[{},{},{},{id:"minecraft:observer",Count:1b} ] }
/summon minecraft:armor_stand ~10 ~-3 ~20 {CustomName:"ObjSperrZ:3Umkehr",Small:true,Marker:true,NoGravity:true,Tags:["EtiSperrZ:3Alle","EtiSperrZ:3Her"],Rotation:[180.0f,0.0f],ArmorItems:[{},{},{},{id:"minecraft:observer",Count:1b} ] }


/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:3Umkehr,tag=EtiSperrZ:3Hin] ~ ~ ~ /scoreboard players tag @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:3Zone,tag=!EtiSperrZ:3HinUndHer,r=1] add EtiSperrZ:3HinUndHer
/tp @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:3Zone,tag=EtiSperrZ:3HinUndHer] ~ ~ ~0.5
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:3Umkehr,tag=EtiSperrZ:3Her] ~ ~ ~ /scoreboard players tag @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:3Zone,tag=EtiSperrZ:3HinUndHer,r=1] remove EtiSperrZ:3HinUndHer
/tp @e[type=minecraft:armor_stand,name=ObjSperrZ:3Zone,tag=!EtiSperrZ:3HinUndHer] ~ ~ ~-0.5
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:3Alle] ~-5 ~ ~-5 /tp @a[x=~,y=~,z=~,dx=10,dy=10,dz=10,rym=-45,ry=45] ~ ~ ~-1
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:3Alle] ~-5 ~ ~-5 /tp @a[x=~,y=~,z=~,dx=10,dy=10,dz=10,rym=45,ry=135] ~1 ~ ~
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:3Alle] ~-5 ~ ~-5 /tp @a[x=~,y=~,z=~,dx=10,dy=10,dz=10,rym=135,ry=-135] ~ ~ ~1
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:3Alle] ~-5 ~ ~-5 /tp @a[x=~,y=~,z=~,dx=10,dy=10,dz=10,rym=-135,ry=-45] ~-1 ~ ~
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:3Alle] ~ ~ ~ /tp @a[r=5] ~ ~ ~ ~15 ~
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:3Alle] ~ ~ ~ /particle totem ~ ~ ~5 2 0 0 0.01 5 force @a[r=25]
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:3Alle] ~ ~ ~ /particle totem ~5 ~ ~ 0 0 2 0.01 5 force @a[r=25]
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:3Alle] ~ ~ ~ /particle totem ~ ~ ~-5 2 0 0 0.01 5 force @a[r=25]
/execute @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:3Alle] ~ ~ ~ /particle totem ~-5 ~ ~ 0 0 2 0.01 5 force @a[r=25]


/kill @e[type=minecraft:armor_stand,tag=EtiSperrZ:3Alle]