Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Maschinen/Drop-Kanal (Mechanik)

Aus Technik Wiki
< Maschinen(Weitergeleitet von Drop-Kanal (Mechanik))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Trichter.png
Maschinen
                Hier:
Grid Roter Sand.png mit Mechaniken

Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Mechanik-Welt angesehen werden.

Der Drop-Kanal sorgt dafür, dass Gegenstände durch bestimmte Mechanismen zu einem anderen Ort gebracht werden können. Es gibt mehrere Arten, wie man Gegenstände ohne Redstone transportieren kann. Zum einen reiht man Trichter in einer Reihe an, wodurch die Gegenstände von einem bestimmten Punkt auf der Karte zu einem anderen versenden kann. Zum anderen kann man Gegenstände auch durch Wasser transportieren, so treibt das Wasser die Gegenstände an, welche daraufhin in die entsprechende Richtung mitgeschwemmt werden. Um einen noch schnelleren Drop-Kanal zu bekommen, kann man unter der Wasserströmung Eis oder Packeis platzieren (Bei beiden Sorten fließen die Gegenstände gleich schnell). Dadurch schwimmen die Gegenstände extrem schnell durch das Wasser. Allerdings muss man beim Wasser immer alle acht Blöcke einen Höhenunterschied von mindestens einem Block einhalten, da die Wasserströmung nur so weit fließt. Damit man auf dem gleichen Höhenlevel bleiben kann, verlegt man wieder Eis unter dem Wasser, platziert jedoch in einem Abstand von acht Blöcken ein Schild, unter dieses wird nun auch Eis gesetzt. Wenn nun der Gegenstand durch die Strömung die acht Blöcke getrieben wurde, so rutsch er nun den einen Block über das Eis, bei dem kein Wasser ist. Nun wird hinter dem Schild eine neue Wasserquelle gesetzt, wodurch der Gegenstand weitere acht Blöcke weit geschwemmt wird. Das kann man dann so lange wiederholen bis man das Ziel erreicht ohne das Höhenlevel zu unterschreiten.

Variante 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 1.1.1.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 1.1.2.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 1.1.3.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 1.1.4.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 1.1.5.png

Damit Drops weitergeleitet werden können, werden sie in Wasserquellen geworfen, welche in eine bestimmte Richtung strömen. Weil Wasser sich maximal acht Blöcke weit ausbreitet, muss nach dieser Anzahl das Ganze um einen Block tiefer erneut errichtet werden, damit die Drops weiter kommen können. Am Ende des Drop-Kanals befindet sich ein Trichter, welcher die Gegenstände in die Truhe einlagert, wodurch diese nicht nach fünf Minuten verschwinden.

Variante 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 2.1.1.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 2.1.2.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 2.1.3.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 2.1.4.png

Der Drop-Kanal in seiner komfortableren Form kann aus Wasserquellen, Schildern und Eis erbaut werden. Wenn Drops in den ersten Wasserstrom hineinfallen, werden sie von diesem weiter gespült, sodass sie zum Eisblock kommen. Dieser muss dort sein, da die Drops sonst einfach stehen bleiben würden. Dieser sorgt dafür, dass die Drops in die nächste Wasserquelle geschwemmt werden. Nun kann ein Trichter am Ende die Gegenstände aufsammeln.

Variante 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 3.1.1.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 3.1.2.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 3.1.3.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 3.1.4.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 3.1.5.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 3.1.6.png

Die Drops schwimmen im Wasser sehr langsam auf Stein davon. Damit dies schneller geht, kann man unter der gesamten Kanal-Fläche Eis setzen. Nun fließen die Drops sehr viel schneller und können so weite Distanzen in kurze Zeit überwinden. Auch hier sollte ein Trichter am Ende platziert sein, damit die Gegenstände dort gespeichert werden können.

Variante 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 4.1.1.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 4.1.2.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 4.1.1.png Maschinen Drop-Kanal (Mechanik) Animation 4.1.3.png

Dieser Drop-Kanal kommt komplett ohne Wasser und Eis aus. Er verschiebt die Gegenstände mit Hilfe von Trichtern, welche in einer Reihe jeweils den nächsten Trichter anvisieren. So wird der Gegenstand, oder die Gegenstände bis zum Ende weitergeleitet, bis diese die Truhe erreichen. Von außen kann man keine Gegenstände sehen, weshalb man nicht weiß, wann diese in die Truhe gerade eingelagert werden.


Disambig color.svg
Promotional Content