Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Anlagen/Schießanlage (Redstone)

Aus Technik Wiki
< Anlagen(Weitergeleitet von Schießanlage (Redstone))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Klebriger Kolben.png
Anlagen

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken
                Hier:
Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock blass.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Redstone-Welt angesehen werden.

Grid Redstone-Block.png mehr Redstone
Disambig color.svg


Schießanlagen sind Vorrichtungen oder Anlagen, die mit Hilfe von Werfern Pfeile verschießen, um Spieler und Kreaturen von bestimmten Orten fernzuhalten, bzw. zu töten. Sie verschießen wie ein Maschinengewehr dauerhaft Pfeile, bis der Werfer leer ist. Schießanlagen sind ein gutes Mittel, um Gebäude und andere Objekte bei besonders schmalen Durchgängen zu verteidigen. Es ist sinnvoll, eine Schießanlage auf einer erhöhten Stelle zu bauen, da sie sonst direkt auf den Boden schießen würde.

Mögliche Munition der Schießanlagen:

Variante 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 1.1.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 1.1.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 1.1.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 1.1.4.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 1.2.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 1.2.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 1.2.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 1.2.4.png

Diese Art ist recht einfach gebaut. Sie besteht aus neun Werfern, die mit einem Taktgeber verbunden sind. Die Frequenz des Taktgebers kann beliebig variiert werden, was aber dazu führt, dass die Schießanlage langsamer Pfeile verschießt. Die Werfer sind mit zwei Verstärkern verbunden, bei dem jeweils ein Verstärker drei Werfer ansteuert. Beim aktivieren des Taktgebers, wird aus jedem Werfer ein Pfeil verschossen. Diese fliegen nicht geradeaus sondern nach wenigen Blöcken fallen sie auf den Boden. Man kann auch einen Lavavorhang errichten, wodurch man Feuerpfeile verschießen kann.

Variante 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 2.1.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 2.1.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 2.1.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 2.1.4.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 2.2.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 2.2.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 2.2.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 2.2.4.png

Man kann auch Werfer nach oben richten, wodurch man die Schussrichtung in jede beliebige Richtung bauen kann. Jedoch benötigen Werfer die nach oben gerichtet sind keine Verstärker, da das Redstone-Signal sie direkt erfasst. Außerdem kann der Taktgeber noch frequenter sein. Die Pfeile die nach oben geschossen werden, fallen nach einer Zeit wieder herab, weswegen eine solche Schießanlage doppelt effizient arbeitet, da sie wenn sie die Ziele nicht von unten direkt erwischt, sie vielleicht von oben treffen kann. Man kann auch einen Lavavorhang errichten, wodurch man Feuerpfeiler verschießen kann.

Variante 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 3.1.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 3.1.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 3.1.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 3.1.4.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 3.2.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 3.2.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 3.2.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 3.2.4.png

Man kann auch Werfer unten richten, wodurch man die Schussrichtung in jede beliebige Richtung bauen kann. Jedoch benötigen Werfer die nach unten gerichtet sind keine Verstärker, da das Redstone-Signal sie direkt erfasst. Außerdem kann der Taktgeber noch frequenter sein. Im Gegenzug zu Werfern die nach oben gerichtet sind, werden die nach unten verschossenen Pfeile nicht zurück fallen. Man kann auch einen Lavavorhang errichten, wodurch man Feuerpfeiler verschießen kann.

Variante 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 4.1.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 4.1.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 4.1.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 4.1.4.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 4.2.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 4.2.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 4.2.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 4.2.4.png

Ein Schießanlagenturm besteht aus mehreren Schießanlagen die auf erhöhter Stelle stehen. Dieser Schießanlagenturm schießt in verschiedene Richtungen und ist gut um größere Flächen zu verteidigen. Jedoch können mit ihm nicht die Ecken geschützt werden. Der Taktgeber ist in diesen Fall unter den Schießanlagen. Er steuert eine Redstone-Fackel an, diese gibt wiederum das Signal an alle Werfer weiter. Man kann auch einen Lavavorhang errichten, wodurch man Feuerpfeiler verschießen kann.

Variante 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 5.1.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 5.1.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 5.1.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 5.1.4.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Bild 5.2.png

Die Schießanlage sollte so gebaut werden, dass der Werfer einen Block Abstand zur Bodenhöhe hat. Dies wird im folgenden Bauplan berücksichtigt. Man kann - je nach Sachlage - auch einen größeren Abstand einhalten bzw. die Schießanlage auch in der Luft schwebend bauen. Es wird davon ausgegangen, dass mindestens ein Block vorhanden ist, auf dem die Schießanlage gebaut wird. Zuerst baut man einen drei-Block-hohen Turm aus soliden Blöcken, von denen der mittlere der Gravitation unterliegen darf und daraufhin gegen einen Werfer ausgetauscht wird. An den oberen Block werden, wie abgebildet, vier Redstone-Fackeln und ein Redstone-Staub platziert. Auf die Fackeln gehört jeweils ein solider Block, der der Gravitation unterliegen darf. Daraufhin platziert man an einen dieser Blöcke, wie ebenfalls abgebildet, einen Hebel, der zu aktivieren ist. An den untersten Block gehört - möglichst hinter der "Öffnung" des Werfers - ein solider Block, auf dem eine Redstone-Fackel zu platzieren ist. Durch Betätigung des Hebels wird die Schießanlage aktiviert. Die Schießanlage eignet sich leider zum (automatischen und effektiven) Griefen von Holz-Häusern. Bei Einsätzen mit Feuerkugeln, die nicht dem Griefen dienen, sollte man aufpassen, welche Gebäude sich in der Reichweite der Schießanlage befinden, da sie auf ebener Fläche sehr weit schießen kann.

Variante 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 6.1.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 6.1.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 6.1.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 6.1.4.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 6.2.1.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 6.2.2.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 6.2.3.png Anlagen Schießanlage (Redstone) Animation 6.2.4.png

Man kann Pfeile mit Schleimblöcken noch weiter schleudern. Bei dieser Schleimschießanlage, fährt ein Schleimblock aus, nach dem ein Pfeil aus dem Werfer hinausgeschossen wird. Anstatt, dass der Pfeil nun paar Meter weit fliegt, wird er durch den Schleimblock auf eine neue Höhe gebracht. Dadurch fliegt er um einiges weiter als normal. Um Feuerpfeile verschießen zu können muss man nur ein Lavabecken direkt vor dem Werfer errichten.

Promotional Content