Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server
Aktuell: Hilf mit, das Technik Wiki auf 1.13 zu bringen => HIER

Schienenverkehrsanlagen/Endbahnhof (Redstone)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Schiene.png
Schienenverkehrsanlagen

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken
                Hier:
Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock blass.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Schienen-Welt angesehen werden.

Grid Redstone-Block.png mehr Redstone

Der Endbahnhof ist ein Bahnhof der in eine Sackgasse führt. Er kann aus allerlei Bahnhofstypen bestehen und ist der Endpunkt einer jeden Gleisstrecke. Normalerweise befinden sich Endbahnhöfe immer an den Gleisenden. So kann eine einfache Bahnstrecke aus zwei Endbahnhöfen bestehen. Aber die sich da zwischen befindenden Bahnhöfe können beliebig viele sein. Wie der Kopfbahnhof ist auch der Endbahnhof zweigleisig ausgelegt und stellt im Prinzip eine Erweiterung des Kopfbahnhofes dar. So endet die Gleisstrecke nicht in einen einzelnen Kopfbahnhof, sondern gleich in mehrere die zusammen verbunden sind. Allerdings lassen sich auch Endbahnhöfe aus Güterbahnhöfen und Rangierbahnhöfen erstellen. Diese haben zusätzlich zu der Funktion das sie am Ende der Gleisstrecke sind, auch ihre speziellen Aufgaben. Grundsätzlich werden alle Bahnhofstypen als Endbahnhof konstruiert, erst wenn weiter Anbindungen erfolgen werden aus Endbahnhöfen die sogenannten Durchfahrtsbahnhöfe.

Variante 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schienenverkehrsanlagen Endbahnhof (Redstone) Bild 1.1.png Schienenverkehrsanlagen Endbahnhof (Redstone) Bild 1.2.png Schienenverkehrsanlagen Endbahnhof (Redstone) Bild 1.3.png

Dieser Endbahnhof besteht aus drei Kopfbahnhöfen welche mit einem erweiterten Abzweiggleis verbunden sind. Wenn man zu diesen Endbahnhof fährt, so gelangt man zuerst in das Abzweiggleis, welche einen dann zum entsprechenden Kopfbahnhof führt. Dann wird der Fahrgast zur Schleuse gebracht, welche den Spieler aussortiert und die Lore zum Bahnhofsspeicher bringt. Der Spieler kann nun am Zielort das tun was er geplant hat. Wenn man stattdessen von dem Ort aus nun zu einen anderen Bahnhof fahren möchte, so steigt man einfach in einen der drei Kopfbahnhöfen ein und fährt los. Das Sortiergleis prüft noch ob es sich bei der Lore um eine besetzte handelt, aber dann fährt man auch schon die Gleisstrecke entlang. Die Funktionsweise dieses Endbahnhofes ist nicht viel anders als die eines Kopfbahnhofes. Nur größer dimensioniert.

Variante 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schienenverkehrsanlagen Endbahnhof (Redstone) Bild 2.1.png Schienenverkehrsanlagen Endbahnhof (Redstone) Bild 2.2.png Schienenverkehrsanlagen Endbahnhof (Redstone) Bild 2.3.png

Der Endbahnhof besteht aus drei Güterbahnhöfen und ist nicht für Fahrgäste gedacht, diese werden einfach wieder zurück fahren woher sie kahmen. Diesen Endbahnhof kann grundsätzlich jede Lore anfahren, allerdings können nur Güterloren und Trichterloren diesen auch wirklich anfahren. Denn nur beladene Behälterloren werden von den Sensorschienen erfasst und dann durch das Abzweiggleis zu einen der drei Güterbahnhöfen verteilt. Behälterloren welche dort befüllt werden fahren dann einfach zum nächsten Güterbahnhof. Allerdings handelt es sich hierbei auch wieder um einen Güterbahnhof, nur halt als Endbahnhofstyp, deshalb gelten gleiche Hinweise wie bei einem normalen, mehr dazu siehe Güterbahnhof.

Variante 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schienenverkehrsanlagen Endbahnhof (Redstone) Bild 3.1.png Schienenverkehrsanlagen Endbahnhof (Redstone) Bild 3.2.png Schienenverkehrsanlagen Endbahnhof (Redstone) Bild 3.3.png

Auch Rangierbahnhöfe können als Endbahnhöfe fungieren. Hier wurden drei Rangierbahnhöfe zusammen geschlossen. Hierbei sorgt ein Sortiergleis dafür, dass Fahrgäste und Behälterloren getrennt werden. Wenn das geschieht werden die Fahrgäste auf einem Abzweiggleis zu einen der Rangierbahnhöfe geschickt, wo sie dann aus der schleuse aussteigen. Die Behälterloren werden auch auf ein separates Abzweiggleis verlegt, welche dann diese auch zu einen der Rangierbahnhöfe fahren lässt. Allerdings werden die Behälterloren nicht zu den gleichen Fahrgästen geschickt. Von dem Rangierbahnhof aus kann man einfach losfahren und die Behälterloren folgen dann einem.

Promotional Content