Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server
Aktuell: Hilf mit, das Technik Wiki auf 1.13 zu bringen => HIER

Verkehrsanlagen/Aufzug (Mechanik)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Schleimblock.png
Verkehrsanlagen
                Hier:
Grid Roter Sand.png mit Mechaniken

Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock blass.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Mechanik-Welt angesehen werden.

Aufzüge werden für das Überwinden von Höhen gebraucht. Man kann Aufzüge mit Wasser realisieren, in welches man hoch schwimmt oder man setzt Loren so übereinander dass man diese in kurze Zeit durchspringt.

Variante 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der klassische Aufzug, stets ein Block Wasser und ein Schild abwechselnd. Wie 4 jedoch nur 1*1 in der Aufzug-Grundfläche.

Roter Sand.png
Diese Technik ist noch nicht in der aktuellen Mechanik-Welt vorhanden.
In einem der nächsten Updates wird sie dort hinzugefügt werden.

Variante 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrsanlagen Aufzug (Mechanik) Bild 2.1.png Verkehrsanlagen Aufzug (Mechanik) Bild 2.2.png Verkehrsanlagen Aufzug (Mechanik) Bild 2.3.png Verkehrsanlagen Aufzug (Mechanik) Bild 2.4.png

Hier wird gezeigt, wie man einen Wasseraufzug baut. Der Aufzug kann beliebig hoch sein, er kann jede Höhe überbrücken. Dann jedoch ist wichtig, am Zaun zu tauchen, da man sonst ertrinkt. Die Benutzung ist einfach: man geht durch den Eingang ins Wasser und taucht nach oben oder unten. Das Tauchen im fließenden Wasser nach oben ist langsamer, als nach unten. Man kann auch überall am Rand Wasser ausschütten. Das bewirkt, dass das Tauchen nach oben schneller ist.

Der Bau Als erstes baut man einen mindestens 3 Blöcke hohen Ring aus Glas, wie man ihn auf dem Bild sieht. In die Mitte wird ein Turm aus Zäunen oder Mauern gesetzt. In die Seite wird ein Eingang gebaut, der mit Schildern am Rand versehen wird, die das Wasser zurückhalten. Zum Schluss gießt man überall am Rand Wasser und schon ist der Aufzug fertig.

Variante 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrsanlagen Aufzug (Mechanik) Bild 3.1.png Verkehrsanlagen Aufzug (Mechanik) Bild 3.2.png

Mit diesem Aufzug ist man sogar schneller als mit Redstone-Aufzügen. Man setzt eine Leiter drei Blöcke über dem Boden und darauf einen soliden Block (zum Beispiel Stein) und darauf eine Schiene. Nun setzt man eine Lore auf die Schiene und baut den soliden Block wieder ab. Jetzt fällt die Lore auf die Leiter. Damit die Lore nicht verrutscht baut man noch darum eine Glasfassade. Nun wiederholt man den Vorgang so oft, bis man die erwünschte Höhe erreicht hat. Dann ist der Aufzug fertig.

Benutzung: Man schaut senkrecht nach oben und rechtsklickt dauerhaft. Dadurch setzt man sich in die Lore, die man sieht und von dort in die nächste bis zu obersten, aus der man normal aussteigt.

Variante 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrsanlagen Aufzug (Mechanik) Bild 4.1.png Verkehrsanlagen Aufzug (Mechanik) Bild 4.2.png Verkehrsanlagen Aufzug (Mechanik) Bild 4.3.png

Eine Säule, bestehend aus aufeinanderfolgenden Wasserblöcken und Schildern, die als Aufzug für Kreaturen verwendet werden kann. Dadurch ist es möglich viele Kreaturen ohne ertrinken zu lassen eine beliebige Höhe hoch zu transportieren. Die Schilder sorgen dafür, dass die Kreaturen immer wieder aufs neue Luft bekommen, gleichzeitig versuchen sie automatisch immer an die Wasseroberfläche zu gelangen. Weil aber, jedesmal beim Erreichen der Wasseroberfläche erneut Wasser über ihnen ist, sind sie gezwungen immer weiter nach oben zu schwimmen. Wenn sie ihr Ziel dann erreicht haben, kann man sie wie es in einer Spawner-Fallenanlage gezeigt wird herunter fallen lassen.


Disambig color.svg
Promotional Content