Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server
Aktuell: Hilf mit, das Technik Wiki auf 1.13 zu bringen => HIER

Verkehrsanlagen/Sprungfeld (Redstone)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Schleimblock.png
Verkehrsanlagen

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken
                Hier:
Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Mechanik-Welt angesehen werden.

Sprungfelder (auch Trampolin) haben die Funktion, Spieler, Kreaturen oder auch Gegenstände nach oben zu schleudern. Dies dient dem Zweck, entweder bestimmte Anhöhen überwinden zu können, oder einfach nur Spaß zu haben. Interessanterweise kann man Schleimtrampoline auch direkt nebeneinander platzieren. Das funktioniert, weil die Kolben genau zur richtigen Zeit ihre Kolbenstange gleichzeitig ein- und ausfahren; so können sich die Schleimblöcke nicht berühren und der Mechanismus bleibt in Gang. Theoretisch könnte man mit dieser Methode eine ganze Welt nur aus Schleimtrampolinen erbauen. Mit Trankeffekten könnte man bewirken, dass man noch viel höher springen kann.

Inhaltsverzeichnis

Variante 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Bild 1.1.png Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Bild 1.2.png Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Animation 1.1.1.png Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Animation 1.1.2.png Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Animation 1.1.3.png Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Animation 1.1.2.png Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Animation 1.1.3.png Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Animation 1.1.2.png Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Animation 1.1.1.png

So wird ein Sprungfeld gebaut: Der Komparator und der Verstärker bilden einen Taktgeber, wobei der Komparator dazu im Differenzmodus laufen muss (dritte Fackel aktiv). Der Verstärker dient zur Verzögerung des Redstone-Signals und muss entsprechend eingestellt sein. Der Kolben ist ein klebriger, damit er den Schleimblock wieder herunter zieht. Nun muss man sich einfach auf den Schleimblock stellen und man wird in die Lüfte katapultiert. Bei mehreren Trampolinen kann man so auch bestimmte Bereiche springend überwinden.

Variante 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Bild 2.1.png Verkehrsanlagen Sprungfeld (Redstone) Bild 2.2.png

Dieses Sprungfeld füllt eine große Fläche aus und löst durch ein entsprechendes Objekt aus statt durch einen Taktgeber aktiviert zu werden. Jedesmal wenn ein Objekt den Stolperdraht berührt, welcher über der Trampolinanlage gesponnen ist, wird dieses erfasst und an Redstone-Verstärker weiter gereicht. Diese steuern die Schleimblöcke samt klebrigen Kolben an und damit ist das Trampolin in seiner Funktion komplett beschrieben.

Promotional Content